Newcomer und Wahl-Veteranen.

Das sind unsere Autoren und so oft haben sie schon gewählt.

Romy Schwaiger

Romy Schwaiger

Mit meinen 25 Jahren durfte ich gerade erst einmal mein Kreuz bei den Bundestagswahlen machen. Meine Entscheidung, welche Partei gewählt wurde, war davon nicht zuletzt auch von meiner Familie beeinflusst. Wählen aus Tradition – ich denke, das geht vielen so. Bei mir hat das Wählen aber schon mit 16 angefangen, als ich das erste Mal den Pfarrgemeinderat in meinem Heimatort wählen durfte. Von da aus habe ich bei zahlreichen Kommunal- und Landtagswahlen mein Kreuz gesetzt und während meines Studiums auch den Fachschaftsrat gewählt.

Es fällt einem dabei gar nicht so auf, wie oft man im Alltag „wählen“ darf. Es fängt bei der Essenswahl an – Salat oder Pizza – und geht hin bis zum Lieblingsfussball-Verein – FC Bayern oder Borussia Dortmund. Egal, wie man sich entscheidet, man hat bewusst „gewählt“ und sich für etwas entschieden.

Als Teil des Video-Porträt-Teams hatte ich das Glück, viele unterschiedliche Menschen in Berlin, Hamm oder Hamburg treffen zu dürfen, die alle interessante Geschichten zum Thema Wählen oder Nichtwählen zu erzählen hatten.
Romy Schwaiger @RomySchwaiger folgen
  1. facebook